Copyright © 2015 by Klementina Stelzer
Ich wurde am 31. August 1978 in Baden geboren und wuchs mit meinen beiden Geschwistern bei unseren Eltern in Baden auf. Nach dem üblichen schulischen Werdegang spezialisierte ich mich durch ein 3-jähriges Kurzstudium in der Akademie für medizinisch technische Analytiker in Richtung meines derzeitigen Berufes - LKH Wr. Neustadt, Bereich Bakteriologie.   Im Alter von 15 Jahren erhielt ich die Möglichkeit, bei Selbsterfahrungsseminaren und Mentaltrainings mitzumachen. Ich war von dieser Materie so begeistert, dass ich anfing Bücher über unsere feinstofflichen Körper und den Lichtkörperprozeß zu lesen. Nach und nach wuchs mein Interesse an der feinstofflichen Welt und ich wollte immer mehr darüber in Erfahrung bringen.   Ich wußte, dass wir in diesem Universum nicht allein sind und hatte den inneren Drang mit der geistigen Welt der Engel, Erzengel und den aufgestiegenen Meistern in Kontakt zu treten.   Mein Einstieg, mit feinstofflichen Energien zu arbeiten, erfolgte über Reiki. Ich absolvierte die Reiki-Ausbildung bis zum Lehrer-/Meistergrad, fühlte aber, dass das Universum noch mehr für uns bereit hält.   Es folgte eine weitere Jahresausbildung in Energetik- und Lichtarbeit. Dort lernte ich den Umgang mit geistigen Gesetzen, meine Wahrnehmungen zu schulen und vieles mehr.   Da der Körper im gleichen Ausmaß wie der Geist geschult werden sollte, bekam ich mittels Qi Gong, Tai Chi, Yoga, Kung Fu und den 5 Tibetern Bewegungsabläufe gelehrt, mit deren Hilfe man Energie aufbauen, bewegen und anwenden kann.   2005 begann ich eine Ausbildung für Energetik und Lichtarbeit (inkl. Aufbau-Lehrgang) zum zertifizierten BMS- Touch® - Practitioner, die mir dazu verhalf alles bis jetzt gelernte noch weiter zu vertiefen und in meinem Leben umzusetzen.   Da ich Yoga nicht nur praktizieren sondern auch weitergeben will, entschloss ich mich für eine Lehrerausbildung, die ich 2009 absolvierte und nun den Menschen damit die Möglichkeit geben kann, durch regelmäßiges Training selbst ihre Gesundheit aufrecht zu erhalten bzw. sich selbst zu heilen, ohne von jemand anderem abhängig zu sein.   Nun möchte ich all das Gelernte auf meine individuelle Art und Weise weitergeben und dadurch meinen Beitrag für den Bewußtwerdungsprozeß der Menschheit leisten.
Copyright © 2015 by Klementina Stelzer
Ich wurde am 31. August 1978 in Baden geboren und wuchs mit meinen beiden Geschwistern bei unseren Eltern in Baden auf. Nach dem üblichen schulischen Werdegang spezialisierte ich mich durch ein 3-jähriges Kurzstudium in der Akademie für medizinisch technische Analytiker in Richtung meines derzeitigen Berufes - LKH Wr. Neustadt, Bereich Bakteriologie.   Im Alter von 15 Jahren erhielt ich die Möglichkeit, bei Selbsterfahrungsseminaren und Mentaltrainings mitzumachen. Ich war von dieser Materie so begeistert, dass ich anfing Bücher über unsere feinstofflichen Körper und den Lichtkörperprozeß zu lesen. Nach und nach wuchs mein Interesse an der feinstofflichen Welt und ich wollte immer mehr darüber in Erfahrung bringen.   Ich wußte, dass wir in diesem Universum nicht allein sind und hatte den inneren Drang mit der geistigen Welt der Engel, Erzengel und den aufgestiegenen Meistern in Kontakt zu treten.   Mein Einstieg, mit feinstofflichen Energien zu arbeiten, erfolgte über Reiki. Ich absolvierte die Reiki-Ausbildung bis zum Lehrer-/Meistergrad, fühlte aber, dass das Universum noch mehr für uns bereit hält.   Es folgte eine weitere Jahresausbildung in Energetik- und Lichtarbeit. Dort lernte ich den Umgang mit geistigen Gesetzen, meine Wahrnehmungen zu schulen und vieles mehr.   Da der Körper im gleichen Ausmaß wie der Geist geschult werden sollte, bekam ich mittels Qi Gong, Tai Chi, Yoga, Kung Fu und den 5 Tibetern Bewegungsabläufe gelehrt, mit deren Hilfe man Energie aufbauen, bewegen und anwenden kann.   2005 begann ich eine Ausbildung für Energetik und Lichtarbeit (inkl. Aufbau-Lehrgang) zum zertifizierten BMS-Touch® - Practitioner, die mir dazu verhalf alles bis jetzt gelernte noch weiter zu vertiefen und in meinem Leben umzusetzen.   Da ich Yoga nicht nur praktizieren sondern auch weitergeben will, entschloss ich mich für eine Lehrerausbildung, die ich 2009 absolvierte und nun den Menschen damit die Möglichkeit geben kann, durch regelmäßiges Training selbst ihre Gesundheit aufrecht zu erhalten bzw. sich selbst zu heilen, ohne von jemand anderem abhängig zu sein.   Nun möchte ich all das Gelernte auf meine individuelle Art und Weise weitergeben und dadurch meinen Beitrag für den Bewußtwerdungsprozeß der Menschheit leisten.